Match­be­richt Herren 15.12.2019 / Lausanne

16. Dezember 2019

Halle Herren 15.12.2019

Zum späten Auftakt der Hallensaison in der 1. Liga traf der BeHC als erstes auf die Black Boys aus Genf. Dieses Team bestand aus einigen erfahrenen Spielern, die man auch schon aus Zeiten der Nati B kennt, doch den besseren Start in die Partie fanden die Berner und gingen durch Luca Grasso schon früh mit 1:0 in Führung.
Hinten kamen die Berner in der ersten Halbzeit kaum in Bedrängnis, da sie kompakt und diszipliniert ihren Block stellten und den Gegner kaum Raum für Entfaltung boten.
So war es erneut der BeHC, der ein Tor erzielen konnte – wieder durch Luca Grasso.
Auch Ruben Friedli konnte noch ein Tor verbuchen, sodass die Berner zwischenzeitlich mit einer deutlichen Führung da standen.
Doch die Genfer hatten sich nicht aufgegeben und machten nochmal gewaltig Druck und konnten den Anschlusstreffer durch eine kurze Ecke erzielen und kurze Zeit später mit einer weiteren kurzen Ecke nachdoppeln.
In den letzten Minuten ersetzten sie noch den Goalie durch einen Feldspieler und spielten 6 gegen 5 Überzahl, doch der BeHC stemmte sich in der Verteidigung mit allem dagegen und konnte somit das erste Spiel der Saison erfolgreich mit 3:2 gestalten.

Im zweiten und letzten Spiel des Turniertags war der Gegner ein stark dezimiertes Olten ohne Auswechselspieler. Der BeHC war spielbestimmend und liess Olten keine Luft nach vorne, doch vor dem Tor scheiterten die Berner wieder und wieder. So war es Flavio Grasso, der nach einiger Zeit das deutlich verdiente 1:0 schoss – vor der Pause gelang jedoch kein weiterer Treffer.
In der zweiten Halbzeit war das Bild nicht anders: die Berner versuchten dauerhaft nach vorne zu spielen und Olten kam kaum aus der eigenen Hälfte raus.
Ruben Friedli hatte das Glück auf seiner Seite, als bei einer kurzen Ecke sein Schuss vom Goalie so abgelenkt wurde, dass dieser kerzengrade in die Luft flog und via Schulter des Goalies im Tor landete.
Den Schlusspunkt setzte erneut Luca Grasso, der dieses mal mit dem 3:0 den klaren Sieg zur Tatsache machte.

Mit einem der besten Auftaktturniere der letzten Hallensaisons steht der BeHC nun auf Platz 2 in der Tabelle mit einem Spiel weniger als die punktgleichen Tabellennachbarn Lausanne und Genf.
In der nächsten Runde im Januar soll diese Leistung bestätigt und die Tabellenführung erobert werden.