Match­be­richt 29.04.2019

29. April 2019

Matchbericht 29.04.2019

Gegen RWW am zweiten Spieltag der Rückrunde standen die Chancen nicht sehr hoch auf einen Punktgewinn, da wegen Verletzungen das Kader geschrumpft ist und ein starker Gegner auf dem Platz wartete.
Wieder ohne Auswechselspieler stellten sich die Berner dieser Aufgabe und lösten das zu Beginn sehr gut. Nach vorne ging zuerst zwar gar nichts, da Wettingen das Geschehen im Mittelfeld dominierte, doch hinten stand der Abwehrriegel stabil und war nicht zu überwinden, sodass das erste Viertel ohne Tore endete.

Im zweiten Viertel traute der BeHC sich etwas mehr zu und schaltete teilweise mit guten Kombinationen um, kam jedoch nicht gefährlich genug zum Abschluss.
Auch RWW wurde stärker, aber biss sich an den überragenden Paraden von Thomas Brechbühl die Zähne aus. Bis dahin hielt sich die Hoffnung, in Wettingen doch noch einen Punkt mitzunehmen.

Nach der Halbzeitpause wurde die Hintermannschaft der Berner eiskalt erwischt und nur 30 Sekunden nach Wiederanpfiff fiel das 0:1. Die Enttäuschung darüber war den Spielern anzumerken und RWW wusste dies auszunutzen. Nach dem 0:3 fing sich der BeHC jedoch wieder und kam sogar in eine Druckphase, in der Ruben Friedli die beste Chance des Spiels hatte, den Ball aber knapp übers Tor schlug.

Im letzten Viertel machten sich dann die fehlenden Auswechselspieler bemerkbar, die Kräfte schwanden, doch wollte man doch noch den Ehrentreffer erzielen. So zeigte die Mannschaft nochmal Kampf und Willenskraft, doch die Bemühungen waren umsonst. In den letzten Minuten, als die Kräfte dann vollends aufgebraucht waren, schoss RWW noch ein Tor nach dem nächsten, was in einem zu hoch ausgefallenen 0:8 Schlussstand resultierte.

Am 04.05. folgt jetzt das Heimspiel gegen Servette, also den direkten Konkurrenten in der Tabelle. Dieses Spiel wird entscheidend für den weiteren Verlauf der Saison sein und wir freuen uns auf einige Zuschauer und Fans.