LSC 2 – BeHC

25. September 2017

Niederlage gegen Luzern!

Der Berner HC musste nach der Cup Niederlage vom Samstag auch am Sonntag in Luzern als Verlierer vom Platz.
Da Fahrni wegen einer Verletzung nicht mit nach Luzern Reisen konnte, spielten die Berner mit nur einem Auswechsel. An dieser Stelle gute Besserung Nici.

Die Berner starteten mit viel Motivation in diese Partie. Dementsprechend fing die Mannschaft selbstbewusst an und liess Luzern kaum Spielanteile. Auch die Zweikämpfe konnten meist zugunsten der Berner gewonnen werden. So kam es nach einem Ballgewinn im Mittelfeld zu einem schnellen Konter, den Rindlisbacher sauber im Tor versenkte.
Nach der Halbzeitpause kam der LSC souveräner aus der Garderobe und machte stark Druck. Mit dieser Situation überfordert, fingen sich die Berner zwei kurze Ecken ein welche die Innerschweizer zur 2:1 Führung verwerten konnten.
Danach war es vorbei mit der Konzentration und Luzern konnte noch 2 Tore nachlegen.
Nach einer sehr starken ersten Halbzeit und einer eher schwachen zweiten, verloren die Berner mit 4:1.
Zu allem Übel verloren die Hauptstädter auch noch Pulver der einen Schlag gegen das Knie erhalten hat. Gute Besserung Slumi!

Für die kommenden Spiele muss vorallem an der Konzentration gearbeitet werden, in der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft zu was sie Fähig wäre.
Nicht zu vegessen ist auch, dass die Berner mit ihrem dünnen Kader bei einer Doppelrunde halt auch an ihre Grenzen stossen.
Nun heisst es Erholen und mit neuem Elan in den Heimspiel-Oktober starten.

Für Bern spielten:
Brechbühl (TW)
Giger, M.Kohler, Koerschgens, L.Lestander,
Pulver, S.Kohler, L.Grasso, De Maddalena, Gavric, Friedli,Rindlisbacher