Herren BeHC – HCSt. 3-2 (n.P.)

6. Oktober 2019

Matchbericht 06.10.19

Der zweite Spieltag der Saison folgte direkt auf den ersten und so empfing der BeHC vor Heimpublikum nur einen Tag nach ihrem letzten Match den nächsten Gegner – Steffisburg.

Die Müdigkeit vom Vortag war verbal zu spüren, doch auf dem Platz sah man nichts davon. Von Beginn an war das Derby voll in Fahrt und beide Teams legten gut los. Die Berner erarbeiteten sich wieder einige Halbchancen, doch immer knapp vorm gegnerischen Tor machten sie den entscheidenden Fehler. Auch Steffisburg konnte nichts zählbares kreieren, bis sie im zweiten Viertel durch eine Eckenvariante mit Doppelpass die Berner überraschten und zum 1:0 einnetzen konnten.

Der Berner HC war daduch wachgerüttelt und legte einen Zahn zu, kombinierte besser und brachte den Gegner gehörig in Bedrängnis. Nach kurzer Zeit glich Flavio Grasso durch eine wunderbare Kombination über die Aussenbahn aus.
Zur Pause stand es somit 1:1 und das Spiel war nach wie vor offen.
Nach der Pause zogen die Berner auch noch das Gück auf ihre Seite. Luca de Maddalena, welcher das zweite Mal im Sturm auflief, versenkte nach einem langen Ball in die Spitze einen Pass in die Mitte im Tor, da er so viel Effet auf die Kugel brachte, dass sie hinter dem herauslaufenden Goalie ins Gehäuse rollte.
Doch dieses Mal reagierten die Gäste… Für einmal war die Berner Verteidigung nicht gut sortiert, ein Querpass rollte durch den ganzen Schusskreis und ein Steffisburger musste nur noch einschieben.
Dann forderten die Berner das Glück nochmal heraus, indem sie einen Penalty verschuldeten, doch der ausführende Schütze setzte den Ball an den Pfosten.
So sicherten sie sich den ersten Punkt und es ging ins Shootout. Dieses gewannen die Berner durch Treffer von Lars Lestander, Ruben Friedli und Flavio Grasso.

Das Derby ging also unentschieden mit einem besseren Ende für die Heimmannschaft aus und das Resultat spiegelt auch die Verhältnisse auf dem Platz wieder.
Nun bleibt nur noch das Spitzenspiel gegen Olten nächsten Sonntag in dieser Vorrunde, in welchem man sich hoffentlich nochmal von der besten Seite zeigen kann.

Gute Besserung an unseren Captain Vinc, der verletzt ausgefallen ist.
Kopf hoch.