25. und 26. Januar 2020 Hal­len­tur­nie­ren BeHC

26. Januar 2020

Herren

Matchbericht Herren 26.01.2020

Im neuen Jahr wurde das Spielgeschen in Bern vor heimischem Publikum wiederaufgenommen. Dieses Mal warteten drei Gegner auf den BeHC: Rot-Weiss Wettingen, Stade Lausanne und HC Olten.

Das erste Spiel bestritten die Berner gegen RWW, welches mit einem sehr jungen Team auflief und durch die fehlende Erfahrung kaum Gefahr ausstrahlte. So konnte der BeHC relativ gelassen das Spielgeschehen nach Belieben gestalten und ging schnell in Führung. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0.
Nach der Pause schalteten die Berner einen Gang zurück und sparten Kräfte für die folgenden und wichtigeren Spiele. So gelangen nur noch 2 Tore und durch eine Unachtsamkeit konnte RWW noch ein Tor zum Endstand 6:1 erzielen.
Torschützen: Ruben Friedli (x2), Vincent Koerschgens (x2), Luca Grasso, Thomas Pulver

Das zweite Spiel versprach deutlich mehr Spannung: Lausanne ist ein starker Gegner und hatte bis zu diesem Zeitpunkt nur gegen Genf Punkte hergeben müssen. Ein Abtasten gab es nicht, sondern beide Teams spielten sofort offensives Hockey. Schon in der ersten Minute setzte Luca Grasso den Ball nur knapp am Gehäuse vorbei. Danach wurden weiter Chancen um Chancen erspielt.
An der Berner Verteidigung bissen sich die Gäste aus Lausanne die Zähne aus und konnten nicht gefährlich genug werden. Die Berner dagegen kamen immer wieder vors Tor, es fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft.
Erst nach der Halbzeitpause war nur eine Aktion von Erfolg gezeichnet: Nach einem kurzen Solo musste der Goalie der Lausanner den Ball nach vorne abprallen lassen und konnte abgestaubt werden. Lausanne verfiel danach in Hektik und konnte nicht mehr gefährlich werden, Bern dagegen spielte die restlichen Minuten souverän über die Zeit und sicherte sich mit dem hart umkämpften 1:0 den zweiten Sieg.
Torschütze: Thomas Pulver

Im letzten Spiel hiess der Gegner wieder einmal Olten, welche mit einem aufgestockten Team auffuhren. Auch in dieser Partie gab es kaum Ruhepausen und es ging schnell hin und her. Der BeHC erarbeitete sich viele Chancen, am Goalie des HCO gab es aber kein Vorbeikommen. Oft stand ein Stürmer alleingelassen im Schusskreis, wusste aber nicht genug mit dem Ball anzufangen, bis Ruben Friedli dann doch eine Lücke zum Tor fand.
Leider hielt die Führung nicht lang, denn nach einem Bock im Spielaufbau konterten die Oltner und trafen zum 1:1.
Nach der Pause konnte Bern das Spiel mehrheitlich wieder an sich reissen, doch viele kleine Fehler machten den guten Ideen jedes Mal einen Strich durch die Rechnung. Zudem schwächte der Ausfall von Luca Grasso das Team und ohne Auswechselspieler zehrte das ohnehin intensive Spiel an den Kräften. An dieser Stelle gute Besserung und schnelle Erholung!
In der Schlussphase wurde es noch einmal brenzlig auf beiden Seiten und quasi mit dem Schlusspfiff vergaben die Berner noch eine Grosschance auf den Sieg.
Torschütze: Ruben Friedli

Doch auch das Unentschieden ist ein gutes Ergebnis! Somit bleibt der BeHC diese Saison ungeschlagen und glänzt auf Tabellenplatz 1 mit einem knappen Vorsprung auf den BBHC.
Am nächsten Turnier in Wettingen wird sich zeigen, ob an der bisherigen Leistung angeknüpft werden kann und der Aufstieg in greifbare Nähe rückt.

Vielen Dank an die Zuschauer und ihre Unterstützung!


U15 Challenge


Junioren U8 und U10 in Luzern