Match­be­richt U15Girls, 17. Oktober 2020 in Olten /Trainings- und Wettkampf Pause

25. Oktober 2020

U15 Girls 17.10.2020

Es war der erste und letzte Feldspieltag der U15Girls in diesem Jahr und dies erst noch gegen die beiden beiden führenden Teams. Drei neue Spielerinnen sind erfreulicherweise heraufgerückt: Aïssa, Luisa und Mira waren zum allerersten Mal bei den U15Girls dabei, wobei Mira auch gleich ihren Einstand im Tor gegeben hat.

Beim ersten Spiel gegen Luzern waren sie noch etwas zaghaft und haben sich mehr aufs Verteidigen konzentriert. Sie konnten aber gut mithalten, die offensiver unterwegs waren und schliesslich doch noch ein Tor gemacht hatten, nach gefühlten zehn erfolglosen kurzen Ecken. Endresultat 0:1.

Gegen das starke Oltner Heimteam lief es dann schon viel besser. Obwohl diese sehr stark und selbstbewusst auftraten, gelang unseren Berner Girls immer mehr auch im Angriff. Leider kamen sie aber nie an der starken Torfrau vorbei. Dank Mira’s tollem ersten Einsatz haben aber auch die Oltnerinnen nur zwei Tore reingebracht.

Alles in allem zweimal knapp verloren, aber eine Achtungsleistung für eine junge Frauschaft mit wenig Spielpraxis – Bravo!

Spielerinnen: Rahel/Elena, Vera, Malin, Rosa, Maya, Amanda, Emilie, Luisa, Fanni, Aïssa, Mira (Tor),
Coach: Philipp und Felix (Tor)

 

 

 

 


Mitteilung von 24.10.2020 / Verordnung Kanton Bern

Mannschafts- und Kontaktsport: Keine Trainings und Wettkämpfe im Amateurbereich

Wettkämpfe sowie Trainings von Mannschaftssportarten dürfen nicht mehr stattfinden. Ausgenommen von diesem Verbot sind die Mannschaften der beiden obersten Ligen in den Sportarten Fussball, Eishockey, Handball, Volleyball und Unihockey. Allerdings sind keine Zuschauerinnen und Zuschauer mehr zugelassen.

Nicht mehr ausgeübt werden dürfen auch Sportarten, die einen dauernden engen Körperkontakt bedingen. Davon ausgenommen sind Personen, die eine solche Sportart professionell betreiben.

Trai­nings­wo­che Junioren BeHC

22. September 2020

U8, U15 und Herren am 19. und 20. September 2020

19. September 2020

19.09.2020 Turniersieg beim U8 Turnier in Wettingen

Bereits um 7.45h besammelten wir uns im Bahnhof Bern, um pünktlich um 10.15h unseren ersten Match spielen zu können.
Für drei Kinder war es das erste Turnier überhaupt, die zwei anderen hatten die Erfahrung eines Hallenturnieres.

Mit viel Schwung, Begeisterung und Einsatz gelang dem Team 4 Siege und zwei Unentschieden. Somit sicherten sie sich den Turniersieg! Herzliche Gratulation!!!

Es war wunderbar zusehen, wie sie von Spiel zu Spiel immer besser wurden und zusammen ihr Tor verteidigten und zusammen Tore erzielten. Bravo, das war eine reife Mannschaftsleistung.

Es spielten: Emma, Eliah, Manon, Unai (alle aus dem Schulsport) und Bruno (Berner HC Mitglied)

Sehr gefreut hat mich, dass trotz der eher weiten Reise Eltern uns unterstützt haben und diesen Weg auf sich genommen haben. Vielen Dank, das ist super lieb!


19.09.2020

Wir hatten ein Turnier in Luzern.
Den ersten Match hatten wir gegen LSC 2 und gewannen mit einem
verdienten 2:0. Es hätten noch mehr Tore für uns geben können, doch der
Torwart von Luzern zeigte eine starke Leistung.
Den zweiten Match hatten wir gegen ZSHT Wir Haben das Spiel mir 1:4
Verlore. Trotz einer tollen Leistung von Moritz, welcher bei einer
kurzen Ecke den Ball an den Kopf bekam (zum Glück trug er eine Maske).
Dannach gab es einen 7 Meter, der verwandlet wurde.
Wir wurden Gruppen 2ter und somit trafen wir im letzten Spiel um den 3
und 4 Platz auf Hc Steffisburg. Das Spiel gewannen wir mit 4:0.
Wir hatten ein sehr tolles Turnier und uns in jedem Match gesteigert.

(geschrieben von Felix)


20.09.2020

Herren BeHC – HCSt (Spiel in Steffisburg)

Kurzvideo Shoot out

U12 Basel 12.09.2020

12. September 2020

Nach den U10-Kids letzten Sonntag hat heute auch die U12-Mannschaft des Berner HC den Weg nach Basel gefunden. Obschon nur eine Rumpfmannschaft am Start war, waren haben die drei Mädels und fünf Jungs den Rank auf dem Rankhof von Beginn weg gefunden. Neben zwei Unentschieden(1:1 und 0:0) resultierten auch zwei überzeugende Siege (6:0 und 2:1). Und das ganze bei sehr durstigem Wetter unter sengender Sonne bei hochsommerlichen Temperaturen. Chapeau vor dieser Leistung!
Es spielten: Rosa, Vida, Maya, Felix, Henri, Hugo, Ahmadou, Alex

Turnier Basel: U10 // Wettingen: U15

5. September 2020

U10 Turnier in Basel
6. September 2020

Nach einem 0 zu 0 fanden die Kids ihren Zaubertrank und gewannen anschliessend drei Spiele zu null und konnten 9 Tore erzielen. Bravo! Anschliessend gelang noch ein 1 zu 1 und am Ende gab es noch eine Niederlage.
Somit erreichten sie den guten 3. Platz. BRAVO!!!
Es spielten: Emma, Marta, Tobias, Alex, Hugo, Ahmadou, Moritz R, Paula, Vida, Lena

U15 Challenge-Turnier 5. September 2020 in Wettingen

Endlich wieder mal ein Turnier nach der langen Corona-Pause! Der Saisonstart für die U15Challenge fand in Wettingen, auf dem schmucken blauen Platz beim Tägipark statt. Fünf Spiele standen an gegen drei Wettinger-Mannschaften, die Red Sox und gegen Luzern.

Das erste Spiel gegen die Zürcher Red Sox in orange begann fulminant. Bereits nach einer Minute ging der Berner HC mit dem ersten Tor von Neuzugang Henry in Führung. Das weitere Spiel verlief ausgeglichen ohne weitere Tore, bis dann die Zürcher in letzter Sekunde noch den Ausgleich schafften. Bei den nächsten beiden Spielen gegen die beiden starken RWW-Teams hatten die BernerInnen mehr zu kämpfen, fanden aber immer besser ins Zusammenspiel. Schöne Kombinationen und tolle Paraden von TW Felix waren zu beobachten. Leider gewannen aber die Heimteams, unter Mitwirkung des (nicht ganz) Unparteiischen, wurde gemunkelt. Das vierte Spiel gegen die dritte Wettinger Mannschaft HCW konnte unser Team dann klar für sich entscheiden. Sie dominierten klar und gewannen 4:0. Auch das letzte Spiel gegen Luzern konnten die BernerInnen klar für sich entscheiden und gewannen souverän

Eine tolle Teamleistung haben sie gezeigt, trotz langer Trainingspause! Zudem haben die erfahrensten SpielerInnen gefehlt und im Gegensatz zu allen anderen Teams – die meisten sind mit reinen Jungs-Mannschaften angetreten – waren immer mehr Berner Girls auf dem Feld als Boys. Speziell zu erwähnen sind Henry und Fanni, die das erste Mal bei den U15Challenge mitspielten.

Es spielten: Fanni, Felix (TW), Henry, Jay, Malin, Mara, Maya, Moritz, Rosa und Vera

Coach: Ueli de Maddalena

Trai­nings­wo­che in September (Herbst­fe­ri­en)

18. August 2020

Trainingswoche Berner Landhockey Club 1945

21.09.2020 – 24.09.2020
Montag – Mittwoch von 13.00 – 15:30 und Donnerstags von 09.30 – 15.30 Uhr
Kosten: CHF 30.00

Hier geht’s zum Anmeldeformular.
Ausfüllen, im Training / Schulsport abgeben oder mittels Formular an uns zurücksenden.

Besten Dank! Wir freuen uns.

JUHU ! Wir dürfen wieder

20. Mai 2020

Eindrücke unseres Trainings vom 20.05.2020

19.05.2020 Trai­nings­start

17. Mai 2020

Kunstrasen Allmend:
Junioren Dienstag 19.00-20.30 Uhr / halber Platz
➢ Heisst: 2 Gruppen à max. 5 Personen (inkl.Trainer)
Total 10 Personen

Herren/Damen Dienstag 20.30-22.00 Uhr ganzer Platz
➢ Heisst: 4 Gruppen à max. 5 Personen (inkl.Trainer)
Total 20 Personen

Junioren Mittwoch 17.30-19.00 Uhr / halber Platz
➢ Heisst: 2 Gruppen à max. 5 Personen (inkl. Trainer)
Total 10 Personen

Halle/Hartplatz Rossfeld
Junioren Rossfeld 18.00-19.30 Uhr
➢ Heisst: 1 Gruppe à max. 5 Personen (inkl.Trainer)

 

BeHC

Abbruch Saison 19/20 – Presi

4. Mai 2020

Liebe Behc Familie
Schweren Herzens leite ich euch die Mitteilung vom Verband weiter. Die Saison 19/20 ist per sofort abgebrochen. Wie und ab wann wir trainieren werden, entscheidet der Kanton in den nächsten Tagen. Ich werde euch so schnell wie möglich informieren.
Lieber Gruss
Presi

Die Landhockey Feldsaison 19/20 wird mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Die Entwicklung in Bezug auf den Corona Virus hat sich in der Schweiz verbessert. Der Bundesrat hat am 29.4.20 entschieden, dass ab 11.5.20 unter der Voraussetzung eines genehmigten Schutzkonzeptes und Einhaltung von Hygienevorschriften Trainings wieder erlaubt sind. Ein Spielbetrieb ist ab dem 8.6.20 voraussichtlich nur für professionelle Ligen möglich. Darunter zählt Landhockey nicht.
Swiss Hockey hat ein Schutzkonzept beim BASPO bereits eingereicht. Es sieht vor, dass in Kleingruppen à 5 Personen mit genügend Abstand trainiert werden kann. Der Entscheid des BASPO ist aktuell noch offen. Sobald es vom Bundesamt genehmigt wurde, werden wir umgehend informieren.
An der GV vom 4.4.20 wurde bestimmt, dass die aktuelle Feldsaison nur dann wieder aufgenommen werden kann, wenn am 10.5.20 ein uneingeschränkter Trainingsbetrieb und ab 1.6.20 Wettkämpfe möglich sind. Heute wissen wir, dass dies nicht machbar sein wird. Auf Grund dessen hat der Vorstand am 29.4.20 entschieden, den Meisterschaftsbetrieb der Feldsaison 19/20 für alle Ligen von Swiss Hockey mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Es wird in allen Ligen kein Meister erkoren. Es gibt keine Absteiger und keine Aufsteiger. In der Saison 20/21 spielen folglich die gleichen Teams in den gleichen Ligen. Die Teilnehmer an den europäischen Clubwettbewerben für die Saison 20/21 werden die gleichen Mannschaften sein wie in der Saison 19/20.
Der Vorstand beobachtet die Entwicklung der Lage sorgfältig und kontinuierlich. Aktuell geht er davon aus, dass die Feldmeisterschaft 20/21 am 5. September regulär begonnen werden kann und hat die Geschäftsstelle beauftragt, die Planung entsprechend anzugehen. Der Vorstand wird spätestens am 10. August entscheiden, ob die Feldsaison regulär gestartet werden kann. Bis dann erfolgt die ganze Planung unter dem Vorbehalt, dass die Feldsaison 20/21 regulär gestartet werden kann.
Im Weiteren hat der Vorstand entschieden, dass für alle Spielerinnen und Spieler der Nationalmannschaften und der Auswahlmannschaften von Swiss Hockey ein spezieller Trainingsplan umgesetzt werden soll damit die Leistungsfähigkeit bestmöglich gehalten werden kann. Er hat Paul Schneider, Chef Leistungssport, beauftragt, eine entsprechende Planung zu erstellen und die Umsetzung einzuleiten. Vor dem 10. August werden keine Nationalmannschaftspiele ausgeführt werden.
Der Vorstand ist sich bewusst, dass die aktuelle Lage für alle Hockeyspieler ausserordentlich ist und dass die Selbstverantwortung einen hohen Stellenwert hat. Er weiss, dass die Balance zwischen schnell wieder spielen und Sicherheit eine schwierige ist. Es braucht daher in dieser Situation viel Vernunft und guten Willen. Wir sind bestrebt Swiss Hockey auch in dieser schwierigen Zeit proaktiv zu führen und stehen für Fragen und Inputs jederzeit gerne zur Verfügung. Gemeinsam werden wir diese Gesundheitskrise meistern. Wir danken allen Hockeyspielerinnen und -spieler sowie Supportern für ihr Verständnis und in unserem gemeinsamen Sinne zielorientiertes Handeln.
Wir wünschen Euch allen eine gute Gesundheit!
Herzliche Grüße
Euer Vorstand Swiss Hockey

Match- und Trai­nings­pau­se

14. März 2020

Liebe Hockeyanerinnen und Hockeyaner, liebe Eltern

Der Gemeinderat hat aufgrund der verschärften Corona-Bestimmungen des Bundesrates erste Massnahmen ergriffen:

So bleiben die städtischen Sportanlagen mindestens bis am 4. April 2020 geschlossen. Diese Massnahme dient dem Schutz der Risikogruppen und soll die Überlastung der Spitäler verhindern. Das heisst, dass während dieses Zeitraums in den Sportanlagen keine Trainings stattfinden.

Dass nun nach dem Tenero Lager -sehe weiter unten-  auch noch die Trainings ausfallen, ist mehr als ärgerlich. Dennoch stehe ich 100% hinter dieser Massnahme im Sinne unserer Gesundheit. Ich bitte euch im Moment auf jegliche Mannschaftsaktivitäten zu verzichten.

Ich hoffe fest, dass wir nach den Frühlingsferien den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. Ihr werdet von mir selbstverständlich auf dem Laufenden gehalten, sei es per Mail, Homepage oder Facebook.

Ich wünsche euch allen gute Gesundheit und trotzdem erholsame Ostertage.

Sportliche Grüsse
Oli Friedli
Präsident / Spiko

 

Annulierung Tenero-Lager
Liebe Eltern, liebe Teilnehmende, liebe Leitende,
was sich in den letzten Tagen abgezeichnet hat, ist nun eingetroffen:

Das Centro Sportivo Tenero (Zeltplatz) wurde geschlossen und öffnet nicht mehr bis zum 3. Mai 2020.
Daher findet unser Lager 2020 leider nicht statt!
Ich persönlich bin sehr enttäuscht, doch leider können wir das nicht beeinflussen.

Der Entscheid ist für mich verständlich und nachvollziehbar. Die Gesundheit aller steht an erster Stelle.
Ich danke allen, die bis dahin an der Planung des Lagers mitgearbeitet haben.

Ich danke ebenfalls allen, die sich für das Lager angemeldet haben.
Somit hoffe ich, dass sich die Situation bald mal beruhigt.

Ich wünsche euch trotzdem einen guten Tag und Grüsse euch freundlich

Dänu Bichsel